header image 2  
Detmold 2007

 
 

 

2006 / 96’ / 35mm / Color / Germany & Turkey


Director: Özer Kızıltan
Script: Önder Çakar
Music: Gökçe Akçelik
Cinematography: Soykut Turan
Editing: Andrew Bird
Cast: Erkan Can, Güven Kirac, Meray Ülgen
Producer: Sevil Demirci, Fatih Akın
Production Company: Corazón International, Dorje Film, Yeni Sinemacilar
World Sales: Cineworx GmbH

Verleih: Rif Film

Kino Start: 15.11.2007

 

Seit mehr als 30 Jahren führt Muharrem ein schlichtes Angestelltendasein in demselben traditionellen Viertel Istanbuls, in dem er auch geboren wurde. Bescheiden und introvertiert, in ärmlichen Verhältnissen lebend, hält sich der einsame Mann strikt an die islamischen Gebote: Er betet viel und übt sich in sexueller Enthaltsamkeit. Aufgrund seiner gläubigen Hingabe werden die Führer einer reichen und mächtigen religiösen Gruppe auf Muharrem aufmerksam. Weil er als vertrauenswürdig und pflichtbewusst gilt, bieten sie ihm eine Stellung an: Er soll die Mieten ihrer zahlreichen Liegenschaften einholen.

Takva ist das eindrucksvolle  Portrait eines gealterten Mannes, der mit sich und seiner Suche nach Gott in Konflikt gerät. Seine Charaktermischung ist einzigartig: Altersweisheit und kindliche Naivität halten sich die Waage. Die Lichtsetzung in diesem Film ist grandios und gibt uns einen nie zuvor gesehenen Einblick in muslimisch-religiöse Lebensweise innerhalb von Moscheen.

 

Özer Kiziltan


Özer Kiziltan (geboren 1963), absolvierte ein Jurastudium an der Universität Istanbul, ehe er ein Studium an der Film- und Fernsehakademie der Universität von Mimar Sinan aufnahm, das er 1994 abschloss. Er hat bereits bei verschiedenen TV-Serien und Mini-Serien in seinem Heimatland Türkei Regie geführt. TAKVA ist nun sein Leinwanddebüt.

 

Awards (Auswahl)


Berlinale 2007 (Panorama) - „Preis der Internationalen Filmkritik” (FIPRESCI)


Filmfestival Toronto 2006 - Gewinner „Swarovski Cultural Innovation


43. Filmfestival Antalya - 9 Auszeichnungen (u.a. „Bester Hauptdarsteller“


Tribeca Film Festival 2007, New York - Offizieller Festivalbeitrag